Ich kann nicht Schlafen.

Veröffentlicht von Aynur Özkan am

Ich kann nicht Schlafen. 
Wenn die Tage und Wochen stressig waren, wenn der Partner wieder einmal nervt, Klausuren anstehen oder auf Arbeit der Chef wieder einmal verrückt spielt, nimmt uns das mit. Das hat leider auch zur Folge, dass man meist nicht einschlafen kann. Da hilft leider das Schäfchenzählen auch nicht, wenn man um 4 Uhr morgens immer noch die Decke anstarrt und verzweifelt versucht einzuschlafen. 
Deswegen stellen wir euch heute eine einfache Technik vor, mit der ihr euch das Einschlafen vereinfacht – man muss ein wenig üben, doch wie wir alle wissen: Übung macht den Meister. 
Die Technik lautet die 4-7-8-Technik: 
4-7-8 Atemtechnik

Durch die Nase einatmen und bis 4 zählen.
Den Atem anhalten und bis 7 zählen.
Durch den Mund ausatmen und dabei bis 8 zählen. Die Zunge liegt dabei hinter den oberen Schneidezähnen am Gaumen, so dass die Luft leicht zischend links und rechts der Zunge entweicht. Wenn du die Lippen leicht spitzt geht es noch einfacher.
Die Übung 4 x wiederholen.

Dr. Well, der diese Technik erfunden hat empfiehlt, diese Übung morgens und abends zu wiederholen. Wichtig dabei ist, dass diese Atemübung zur Routine wird und sich der Körper daran gewöhnt. und tatsächlich wirkt diese Technik bei regelmäßigem Anwenden Wunder: Das tiefe Einatmen bewirkt, dass mehr Sauerstoff in das Blut gelangt und das lange Ausatmen stößt die verbrauchte Luft aus unseren Lungen. Dies hat zur Folge, dass eine sofortige Pulssenkung stattfindet, was bedeutet, dass der Körper und Geist entspannt ist. Das Tolle ist, dass diese Übung nicht nur beim einschlafen hilft, sondern auch bei der Konzentration oder um gelassener in Stresssituationen zu werden. 
Kanntest du diese Technik?

Besuche uns auf InstagramFacebook und Meetup.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Navigationsmenü-Eintrag

Navigationsmenü-Einträge