Euphorie des Glücks 😁🎉 ich dachte früher als Teenager immer, dass man entweder nur glücklich oder nur traurig sein kann – und um glücklich zu sein, muss die Trauer weggeschoben werden. 😵

Doch mit dem Alter und den Erfahrungen stellte ich fest, um das eine zu fühlen, muss das andere nicht wegradiert werden. 😊 Beides hat seine Berechtigung und seinen Sinn. Beides ist immer in uns und verdient seinen Platz.

Wenn wir uns beispielsweise die alten griechischen Götter anschauen, merken wir, dass Tyche, die Glücks- und Schicksalsgöttin, nicht nur die Überlieferin der guten Emotionen ist. Sondern aber auch die Göttin der bösen Fügung. Beides muss also auf eine Art und Weise Hand in Hand gehen ✋🏽✋🏽 Ich definiere Glück für mich, alles, was ich erfahre, egal ob „gut“ oder „böse“ und all meine Liebsten um mich die an meiner Seite sind bei diesen Erfahrungen. 💖💞 Wie definierst du Glück?

Besuche uns auf InstagramFacebook und Meetup.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Navigationsmenü-Eintrag

Navigationsmenü-Einträge